Landesgartenschaubewerbung der Stadt Offenburg

Landesgartenschaubewerbung der Stadt Offenburg
E3 und E4 Junioren erhalten ein kleines Präsent von OB Steffens

 

Offenburg bewirbt sich um eine Landesgartenschau in den Jahren 2032, 2034 oder 2036 und hat dafür die Bewerbungsunterlagen Ende letzten Jahres beim Land Baden-Württemberg abgegeben. Mit der Bewerbung will die Stadt eine grüne, zukunftsfähige Stadtentwicklung angehen und sich damit für kommende Generationen lebenswert weiterentwickeln.

Hierfür soll beispielsweise die Kinzig im Herzen Offenburgs zugänglich und erlebbar werden und sich zur neuen, grünen Verbindungsachse entwickeln. Dauerhafte und innenstadtnahe Parks für Erholung, Bewegung, Spiel und Miteinander werden geschaffen. Gleichzeitig werden Bereiche bewahrt, in denen der Schutz von Flora und Fauna im Fokus steht und sich vielfältige Lebensräume ungestört entfalten können.

Neben Biodiversität und Wasser ist ein Schwerpunkt der Bewerbung das Thema Bewegung. Denn Bewegung und Sport wirken sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger aus. Im Zuge der Landesgartenschau werden siedlungsnahe Grünflächen für die sportliche Freizeitgestaltung  geschaffen, die die Lebensqualität der Stadtgesellschaft nachhaltig fördern und erhöhen.

Landesgartenschauen sind Zukunftsprojekte und weit mehr als die eigentliche Ausstellung. Bereits davor und vor allem in den Jahren danach wirken sie als Motor für eine nachhaltige Stadtentwicklung – insbesondere auch, weil die gastgebende Kommune nach einem Zuschlag finanzielle Zuschüsse des Landes Baden-Württemberg erhält. Dadurch können viele begleitende städtebauliche Projekte, wie die Schaffung neuer Grünflächen für Spiel und Bewegung, schneller und kompakt umgesetzt werden – und genau das will Offenburg nutzen.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie auf www.lg-og.de sowie auf Instagram und Facebook (@lgog2034).

     

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.